Anwendungsgebiet der Methode Mentales Training

Wo wird die Methode “Mentales Training” idealerweise angewendet?

Mentaltraining beinhaltet eine Vielfalt von psychologischen Methoden. Am bekanntesten ist wohl der Einsatz im Sport. Wenn der Skifahrer vor dem Start seinen Lauf visualisiert und noch einmal mit intuitiver Körperbewegung durchgeht. Er ist ganz bei sich und versetzt sich in seinen erwünschten Zustand. So dass er in optimaler Spannung und fokussiert starten kann.

Im Mentaltraining wird an der inneren Einstellung sowie dem Bewusstwerden des Zusammenspiels zwischen Herz und Verstand gearbeitet. Egal ob Sport, Arbeit oder Privatleben. Mentaltraining kann überall eingesetzt werden, wo es um die eigene Persönlichkeitsentwicklung geht.

Nachfolgend gibt es ein paar Beispiele aus dem Alltag.

Sport
Die Leistung zum richtigen Zeitpunkt abrufen können. Auf unvorhersehbare Ereignisse agieren können. Seinen eigenen Energiehaushalt kennen. Seine Gedanken steuern können. Sich realistische Ziele setzen können. usw.

Berufsalltag
Seine Gedanken steuern können, Mitarbeiterführung, Auftrittspräsenz, Gesprächsführung, Selbstführung, Entspannung, Burnoutprävention, Neuorientierung

Leben allgemein
Schlafprobleme, Prüfungsangst und sonstige Ängste, Schmerzbehandlung, Verhaltensänderung , Stressreduktion, Lernhilfe, Potenzialentfaltung, Neuorientierung, mehr Gelassenheit, Selbstwahrnehmung, Selbstbewusstsein stärken.

Dies ist nur eine kleine Liste aller Anwendungsmöglichkeiten der Methode Mentales Training. Doch egal ob im Sport, Beruf oder Privatleben. Im Mentaltraining geht es immer um die eigene Persönlichkeit.