Coach / Berater / Trainer

Coachs / Berater / Trainer suchen

Kurse

Weiterbildungen suchen

vpt-logo-autogenes training

Autogenes Training – Umgang mit Stress

Mit Autogenem Training Stress erfolgreich begegnen

Es gibt Wörter, welche in unserer Gesellschaft sehr viel verwendet werden – dazu gehört sicherlich auch das Wort «Stress». Wenn wir uns im Umfeld umhören stellen wir fest, dass die allermeisten Menschen immer und jederzeit im «Stress» sind. Aber was bedeutet eigentlich «im Stress sein»?

Zuerst einmal hat es sehr viel mit unserem Bewusstsein zu tun – wenn ich ganz im Hier und Jetzt bin, kann ich unmöglich im Stress sein. Fühlen Sie einmal, wie Sie sitzen und lesen – es ist unmöglich aufmerksam und konzentriert etwas zu lesen, sich zu spüren und im Stress zu sein.

Definition

Stress bezeichnet zum einen durch spezifische äussere Reize hervorgerufene psychische und physische Reaktionen bei Lebewesen, die zur Bewältigung besonderer Anforderungen befähigen, und zum anderen die dadurch entstehende körperliche und geistige Belastung1 .
Mit anderen Worten: Stress entsteht, wenn wir Gefühle und Gedanken in uns haben, dass unsere Ressourcen nicht ausreichen, um mit den Herausforderungen des Lebens umgehen zu können. Dann spannt sich unser Körper an und schüttet zum Beispiel Adrenalin und Cortisol aus, damit wir genug Power im Körper haben, um mit den Herausforderungen im Aussen fertig zu werden. Dabei entsteht ein Kreislauf von körperlicher Anspannung, verstärkten Gefühlen und sich drehenden Gedanken. Wir sagen dann: «Ich bin im Stress». Es handelt sich dabei um eine innere Bewertung.

Die Herausforderungen im Aussen sind aber gar nicht so gross oder schon vorbei, der Anspannungsmodus im Körper ist aber immer noch aktiv (im Sympathikus Modus). Das ist auch die Erklärung, warum die Menschen das Gefühl haben, immer im «Stress» zu sein. Sie sind immer im Anspannungsmodus «gefangen».

Kurzfristige Stressregulation

Da Stress drei Komponenten braucht – Gedanken, Emotionen und körperlich-physische Anspannung, haben wir auch drei Möglichkeiten, Stress zu regulieren.
Die einfachste und effektivste Möglichkeit aus dem Stress heraus zu kommen ist, ganz im Hier und Jetzt zu sein. Zum Beispiel durch Achtsamkeitsübungen oder Atemübungen fokussieren wir uns auf das Hier und Jetzt, sind präsent und konzentrieren uns auf das, was im Moment zu tun ist. Diese Übungen haben einen direkten Einfluss auf alle drei Komponenten / Bereiche und somit auf den ganzen Menschen.

Nachhaltige Stressregulation mit Autogenem Training

Mittel- oder Langfristig gibt es verschiedene Methoden, welche sich zur Selbstregulation und somit zu einer Stressreduktion und Stressauflösung eignen. Wissenschaftlich nachweislich hilft die Methode Autogenes Training schnell und nachhaltig, um seine Gedanken, Emotionen und den Körper gezielt zu regulieren. Dies wurde durch die Meta-Analyse von Stetter und Kupper, welche 64 klinische Studien zur Wirksamkeit des Autogenen Trainings zusammengefasst haben, eindrücklich bewiesen.
Lernen auch Sie das Autogene Training. So können Sie «stressfrei» mit mehr Lebensqualität durch ihr Leben gehen – Hier und Jetzt.

Quellen:
– Wikipedia, Definition Stress, 2020
– F. Stetter, S. Kupper – Complementary Medicine Research, 1998-2002