Coach / Berater / Trainer

Coachs / Berater / Trainer suchen

Kurse

Weiterbildungen suchen

Ethische Haltung unserer Mitglieder

Hypnose zählt zu einer der wirksamsten Methoden in der Behandlung von psychischen Leiden und wird auch erfolgreich in der Medizin und im Coaching eingesetzt. Qualifizierte Fachpersonen verpflichten sich daher einem ethischen Leitbild, dem sie ihre Arbeit mit Menschen unterordnen. So auch die Mitglieder aller Fachverbände unter dem Dachverband für Persönlichkeitstrainer Schweiz. Umso betroffener macht uns ein kürzlich in Deutschland aufgetretener Fall.

Ein 62-jähriger Heilpraktiker hatte versucht, Hypnose missbräuchlich einzusetzen und seiner Klientin zu suggerieren, „sie seien beide weltbekannte Pornostars und müssen für einen Film üben“. Ihm misslang der Versuch glücklicherweise. In einer zweiten Sitzung nahm die Klientin die Sitzung heimlich auf ihrem Handy auf, da sie einen Verdacht hegte. Damit konnte der Täter überführt werden und wurde wegen sexueller Nötigung zulasten einer willenlosen Person zu einer knapp zweijährigen Haftstrafe verurteilt.

Das ethische Leitbild, dem sich die Mitglieder der Fachverbände Autogenes Training, Coaching, Hypnose, Mentales Training, Neurolinguistisches Programmieren (NLP) und Wingwave verpflichtet haben, kann hier gelesen werden.