Coach / Berater / Trainer

Coachs / Berater / Trainer suchen

Kurse

Weiterbildungen suchen

vpt-logo-mentales-training

Resilienz durch Mentales Training

Wünschst Du dir in diesen Zeiten eine starke Krisenbewältigung? Eine gute Portion Resilienz kann hier helfen!

Was steckt hinter der Fähigkeit einer starken Resilienz? Resilienz oder die psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen. Das bedeutet, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. Und egal aus welcher Höhe wir runterfallen – immer wieder sanft auf allen vier Pfoten zu landen. Klingt genau wie das, was wir momentan ausreichend gebrauchen können, oder? Dann lies weiter, wie du deine Resilienz aufbauen kannst!

Wie funktioniert Resilienz?

Der Prozess der Resilienz wird aktiviert, sobald es durch einen sogenannten Stresssor (den wir als bedrohlich empfinden) zu einer Störung des Gleichgewichts in uns kommt. In der Bewältigung des Stressors spielt unsere Persönlichkeit eine wichtige Rolle. Damit ist gemeint, dass jeder von uns die gleiche Situation anders bewertet und damit auch anders umgeht. Das liegt daran, dass ein jeder beeinflusst wird durch seine selektive Wahrnehmung und worauf er/sie die Ursache der Situation zurückführt. Weiterhin unterscheidet sich der Einsatz und die Ausprägung effektiver Coping-Strategien, also der erlernten Bewältigungsstrategien. Aber ebenso fliesst ein, wie unterschiedlich stark unsere Bindung an soziale Netzwerke ist sowie andere moderierende Variablen.

  • Resilienz ist dynamisch und variabel: Sie entwickelt sich im zeitlichen Verlauf.
  • Resilienz ist situationsspezifisch: Nicht die Stärke des Stressors ist bedeutsam, sondern die eigene Wahrnehmung desselben und seiner subjektiven Bedrohlichkeit.
  • Resilienz ist multidimensional: Bewältigungen können in verschiedenen Lebensbereichen unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

Nutzen von Resilienz

Anhand vieler Beispiele konnte wissenschaftlich verfolgt werden, wie unterschiedlich sich Individuen auf dieselben Schicksalsschläge hin entwickeln. Unzureichende Resilienz begünstigt depressive Stimmungen, Ängstlichkeit und allgemeine Unzufriedenheit! Verschiedene psychologische Forschungsarbeiten beschäftigten sich mit der Beobachtung, warum beispielsweise Kindern, die unter ähnlich belastenden Faktoren aufgewachsen waren, sich im späteren Leben hinsichtlich ihrer Zufriedenheit, Gesundheit und ihrem Erfolg völlig verschieden entwickeln. Diese Studien lieferten Erkenntnisse über die Entwicklung der Resilienz im Sinne eines dynamischen Prozesses.

Die erfreuliche Botschaft: Resilienz ist eine erlernbare Fähigkeit!

Die Fähigkeit zur Resilienz ist etwas, was wir beeinflussen und entwicklen können. Wir müssen fehlende Resilienz nicht einfach akzeptieren. Resilienz ist das Immunsystem der Psyche und lässt sich entsprechend wie das Immunsystem des Körpers stärken und aufbauen. Resilienz läßt sich in allen Lebensphasen erlernen und gezielt trainieren, um mit unerwarteten Situationen oder Problemen leichter umgehen zu können und aus Krisen gestärkt hervorzugehen. Wesentliche Einstellungen und Fähigkeiten sind bei Menschen mit einer hohen Resilienz sehr stark ausgeprägt:

  1. Optimismus
  2. Gute Kausalanalyse
  3. Netzwerkorientierung
  4. Emotionsregulation
  5. Selbstwirksamkeitsüberzeugung
  6. Zielorientierung und Lösungsorientierung
  7. Verlassen der Opferrolle und Verantwortung übernehmen

Arbeiten wir an den Faktoren, die mit diesen Merkmalen in Zusammenhang stehen, so können wir auch unsere Fähigkeit zur Resilienz aufbauen.

Wie baust du deine Resilienz auf?

Der Aufbau von Resilienz ist ein Prozess, der dazu führt, dass eine Krise oder eine Belastung von dir kompetent verarbeitet wird. Das Ziel ist, dass am Ende ein positives Ergebnis im Sinne einer neuen Orientierung oder eines Zugewinns an Fähigkeiten und Zufriedenheit geschaffen wird. Resilienz lässt sich fördern: In Krisenzeiten geht es darum, deine Fixierung auf die Krise aufzulösen und gleichzeitig deine Wahrnehmung stabilisierender Faktoren zu fördern. Resilienzförderung beginnt mit der Auswertung deiner positiven Erfahrungen und der bewussten Wahrnehmung förderlicher Haltungen, Fähigkeiten und Ressourcen. Ausserdem geht es darum, deine Resilienzpotentiale zu entdecken und zu erschliessen.

Lass Dich unterstützen von einem erfahrenen Mental Coach!

Individuelle Resilienzförderung mit professioneller Hilfe ist ein persönlicher Entwicklungsprozess und verstärkt die Selbstwirksamkeit. In den Sitzungen mit einem Mental Coach kannst du Schritt für Schritt deine Resilienz aufbauen und stärken. Konkret bedeutet das: Der Mental Coach kann dich unterstützen, dein Selbstvertrauen und deine Wahrnehmung für Lösungswege zu stärken und dir dadurch einen besseren Zugang zu deinen Ressourcen zu ermöglichen. Darüber hinaus kannst du in den Sitzungen bei einem Mental Coach deine Zielorientierung verbessern und an deiner Emotionsregulation arbeiten. Dies ist nur ein Teil der möglichen Angriffspunkte, damit du schlussendlich nach jeder Krise wieder auf allen vier Pfoten landest!

Worauf wartest Du? Der Fachverband Mentales Coaching des VPT hat viele geeignete Mental Coaches, um dich beim Aufbau deiner Resilienz zu unterstützen – wir freuen uns auf Dich!

Quellen:

– Journeys from Childhood to Midlife. Risk resilience and recovery. Werner, E.. Cornell University Press, Ithaca/London, 2001
– Die kognitiven Stresstheorien der Pathogenese und Salutogenese von Richard S. Lazarus und Aaron Antonovsky 2019, Tameling, R.