Was kann der Klient in einem Autogenen Training erwarten?

Was kann der Klient in einem Autogenen Training erwarten?

Das Autogene Training ist eine Selbstregulationsmethode mit dem Schwerpunkt Entspannung. Wörtlich kann Autogenes Training mit «selbsterzeugtes Üben» übersetzt werden. Es geht darum, dass Sie als Klient-in im Training lernen, wie Sie die Methode in einem ersten Schritt selber trainieren und dann gezielt für sich einsetzen.

Sie können von einem vorgegebenen Trainingsablauf erwarten, dass Sie nach einigen Wochen des Praktizierens fähig sind, sich innerlich (und somit auch äusserlich) selber zu entspannen und zu regulieren. Die Methode ist darauf ausgerichtet, dass Sie sich während den verschiedenen Phasen und Tageszeiten ihres privaten und geschäftlichen Lebens selber regulieren können.

Sie trainieren in Einzelsitzungen oder Gruppen, um ein Werkzeug für ihren Alltag zu haben. Dabei steht nicht ein kurzfristiger Erfolg im Zentrum des Trainings – auch wenn dieser oft eintrifft – es geht um das Erlernen und Aufbauen von einem Werkzeug, das Sie langfristig und einfach in ihr Leben integrieren können.

Sie erhalten die Möglichkeit, sich sowohl auf der physischen wie auch auf der mentalen Ebene zu regulieren.

Sie können das Werkzeug gezielt für sich selber einsetzen, um sich tief zu entspannen, um sich zu regenerieren, ihre Selbstheilungskräfte zu unterstützen und um das Autogene Training in bestimmten defizitären Bereichen, wie Schlafschwierigkeiten, Herz-Kreislauf Beschwerden, Asthma, Prüfungsangst usw. einzusetzen.

Es erwartet Sie eine Methode zur Verbesserung oder Steigerung ihrer allgemeinen Lebensqualität.